Maschinenhaus

Im Maschinenhaus ist die nahezu vollständig erhaltene und vom Verein mit sehr großem Aufwand aufgearbeitete Antriebstechnik der Seilablaufanlage zu besichtigen.

Maschinenhaus
Maschinenhaus, Foto: Dr. Andreas Kühnel

Der Verein führte eine grundhafte Instandsetzung der Baulichkeit durch. Im Jahre 2014 wurden diese Arbeiten erfolgreich abgeschlossen und das Maschinenhaus sowie das im gleichen Gebäude untergebrachte Befehlsstellwerk 2 als wesentlicher Bestandteil des Museums wiedereröffnet.

Ein weiteres Ziel, eine der drei großen Antriebsmaschinen in Betrieb zu setzen, wurde Ende 2015 erreicht. Die mechanischen Teile der Antriebsmaschine wurden neu geschmiert sowie ein Hilfsmotor an das zur Maschine gehörige Getriebe montiert. Die Siemens AG in Chemnitz (WKC) stellte dankenswerterweise einen passenden Schaltschrank zu Verfügung und führte die Inbetriebnahmearbeiten durch. Heute ist die Antriebsmaschine wieder funktionsfähig vorführbar.

Im Gebäude können sich die Besucher bei wechselnden Ausstellungen zu den Museumsthemen informieren.

Machinenhaus vor der Sanierung
Machinenhaus vor der Sanierung, Foto: Wolfgang Hempel