Mitteilungen

Saisonabschluss im Technikmuseum Seilablaufanlage

01.10.2016
von Wolfgang Vogel

Noch einmal öffneten sich die Tore am 01.10.2016 zum Saisonabschluss im Technikmuseum Seilablaufanlage Rangierbahnhof Chemnitz Hilbersdorf. Pünktlich um 11:00 Uhr rollten die Wagen über unsere Demonstrationsstrecke, wo die Zerlegung von Güterzügen nach der alten Technologie den Besuchern nahe gebracht wurde.

Zu allen Führungen hatten sich eine ganze Menge an Besuchern, sogar aus den alten Bundesländern sowie aus dem europäischen Ausland, eingefunden. Die Besucher verfolgten mit hoher Sachkenntnis den Ausführungen unserer Vereinsmitglieder.

Mit unserem letzten Öffnungstag wurde ein sehr erfolgreiches Jahr abgeschlossen.

  • Die Restaurierung des Stellwerks 3 wurde bis auf die große Uhr erfolgreich abgeschlossen. Unsere Uhr wird bis Ende Oktober in neuem Glanz erstrahlen.
  • Die Museumsinsel – Seilwagenwärterstation – konnte ebenfalls, wie die Restaurierung des Leonardsatzes, planmäßig fertiggestellt werden.
  • Der neu errichtete Signalgarten wurde zum diesjährigen Heizhausfest eingeweiht und entwickelt sich zu einem besonderen Anziehungspunkt.

Viele kleine Dinge wurden durch den Trägerverein im Jahr 2016 umgesetzt und ergänzen nun die Sammlung.

Erstmals in der Geschichte unseres Museums konnten wir Busreisegruppen aus den alten Bundesländern, organisiert durch Monumente Reisen, begrüßen. Jeder dieser Besuche entwickelte sich zu einem Höhepunkt und diente auch dazu, sich gegenseitig kennenzulernen und zu verstehen. Die Führungen waren für die Beteiligten unseres Museum eine sehr schöne Aufgabe.

Ganz stolz sind wir über die Entwicklung der Besucherzahlen. Im Jahr 2016 konnten wir trotz der durch Baumaßnahmen erforderlichen Schließung unseres Museum von April bis Juli über 3500 Besuche registrieren und unser Museum den interessierten Gästen präsentieren. Neben den Busreisen, war es besonders unser Programm – 2 Stunden Technikmuseum- wo wir sehr viele Gruppen (10 -15 Personen) bei uns begrüßen und dabei eine veränderte Form der Führung vornehmen konnten. Die Gruppenführungen erfreuen sich großer Beliebtheit und werden bis zum Jahresende weiterhin durchgeführt (Anmeldungen liegen reichlich vor).

Allen Besuchern sagen wir Danke für Ihr Kommen und ihr Interesse und wünschen uns, dass Sie uns die Treue halten, Ihre Eindrücke weitergeben, damit wir uns auch im Jahr 2017 wieder über viele Besucher freuen können.

In den letzten 5 Jahren hat unser Museum eine sehr gute Entwicklung genommen. Alle wesentlichen Elemente der Seilablaufanlage wurden wieder in den Zustand versetzt, der für eine museale Präsentation erforderlich ist. Zahlreiche Schautafeln und Modelle ergänzen die Technik und helfen das Wissen über die Anlage zu vermitteln und zu bewahren.

Dies ist und war nur durch die jahrelange Unterstützung unserer Förderer möglich.

Unser Dank gilt der Fördermittelausreichung bzw. Bereitstellung von Sponsorenmitteln durch

Die Bundesbeauftragte für Kultur und Medien und hierbei insbesondere durch die
aktive Unterstützung der Chemnitzer Bundestagsabgeordneten Herrn Frank Heinrich (CDU), Herrn Michael Leutert (DIE LINKE) und Herrn Detlef Müller (SPD)
Dem sächsischen Landesamt für Denkmalpflege welches die Aktivitäten des Vereins seit Beginn des Wiederaufbaus der Seilablaufanlage, mit Mitteln der Landesdenkmalpflege, ebenso wie das Land Sachsen, unterstützt.
Der Sparkasse Chemnitz für die langjährige Finanzierung unserer Projekte
Der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für die finanzielle Unterstützung der Restaurierung unserer Großobjekte Maschinenhaus, Signalbrücken und Befehlsstellwerk 3
Der Stadt Chemnitz und der unteren Denkmalbehörde der Stadt Chemnitz für die
geleistete Förderung unseres Vereines und Museums.

Ein ganz großes “Dankeschön“ den vielen Besuchern und Förderern, die uns Spenden überwiesen haben. Jede Spende ob groß oder klein trägt dazu bei diese in Europa einmalige Anlage nicht dem Verfall preiszugeben, sondern als ein technisches Denkmal von hohem Rang in Form eines Museums den Bürgern zu erhalten.

Zurück