Spannwerk

Drei als Komplex ausgeführte Spanntürme kennzeichnen das Spannwerk der Anlage.

Spannwerk
Spannwerk, Foto: Wolfgang Vogel

Die Funktion des Spannwerks bestand darin, das Ablaufseil am Seilwagen mit der erforderlichen Vorspannung von 10,5 t zu versehen. Dies erfolgte über unterirdisch

in Kanälen laufenden Seilen (Spannturm 1 für Gleis 1 und 6, Spannturm 2 für Gleis 2 und 5 und Spannturm 3 für Gleis 3 und 4).

Beim Rückbau der Seilanlaufanlage 1995 -1997 durch die DBAG, wurden diese Kanäle leider zerstört. Damit ist eine originale Inbetriebnahme der Anlage nicht mehr gegeben.

Das Spannwerk wurde von den Vereinsmitgliedern wieder so weit komplettiert und mit den originalen Seilspannwagen versehen, dass seine Funktion anschaulich erläutert werden kann.